Seitenwechsel

Samstag, 29. April 2017

Weil es JETZT sein muss: Bärlauchbutter

Endlich Bärlauchzeit (ich hatte es erwähnt, oder?) - und eigentlich auch schon Grillsaison, wenn man nicht bis in die Puppen draußen sitzen möchte. Das mit dem Bärlauch klappt, aber irgendwie ist das mit dem Grillen bei Petrus noch nicht angekommen, sodass das Wetter nicht wirklich mitspielt. Ich will aber trotzdem Bärlauchbutter zu meinem Steak essen! Was also tun?... Klar: Butter jetzt zubereiten, einfrieren und im Juni dann einfach so tun, als würde der Bärlauch noch sprießen...

REZEPT

100 g Bärlauch
250 g irische Butter
1 Schuss Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlen
etwas frisch gemahlener Pfeffer



Bärlauch waschen, trocken schleudern, Stiele abschneiden. Grob hacken und mit Butter, Öl, Salz und etwas Pfeffer im Thermomix fein pürieren. Mittels Frischhaltefolie zu Rollen formen und einfrieren oder in Schälchen umfüllen und alsbald verbrauchen.

Ein schönes, langes Wochenende allerseits!

Sonntag, 23. April 2017

Bärlauchpesto mit Pekannüssen

Der Bärlauch ist wieder da - bzw. beinahe schon wieder weg. Die Saison ist unfassbar kurz, daher habe ich mir neulich richtig Zeit genommen und den Thermomix mixen lassen, was das Zeug hält. Neben Bärlauchpaste pur (nur Bärlauch mit Öl püriert, eingefroren in Eiswürfelbehältern zum Würzen mit Bärlauch nach Saisonende) und Bärlauchbutter habe ich dieses Pesto zubereitet, welches  jenes hier nochmal übertrifft. Unbedingt nachmachen!

 
REZEPT für 3 kleine Gläser

60 g Bärlauch (bereits geputzt und ohne Stiel)
50 g Rucola (bereits geputzt)
60 g geröstete Pekannüsse
80 g Ziegen-Hartkäse
etwas Zucker
abgeriebene Schale von gut 1/2 Bio-Zitrone
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
(beides frisch gemahlen)
60 g Olivenöl
20 g Rapsöl
und Öl zum Bedecken



Alle Zutaten außer dem Käse in den Thermomix geben und fein pürieren. Käse unterrühren, abschmecken und in Glässchen füllen. Oberfläche mit Öl bedecken und im Kühlschrank lagern.

Schmeckt natürlich prima zu Pasta, aber auch in Pestobrot, auf Baguette oder, wie bei uns, auf einem etwas ungewöhnlichen Flammkuchen...

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Und weil Bärlauch DER Frühlingsbote schlechthin ist, reiche ich das Rezept umgehend bei zorras 130. (!!!)  Blogevent: Genuss des Frühlings! ein.
Ausgedacht hat sich dieses schöne Thema Jeanette von Cuisine Violette.

Sonntag, 9. April 2017

Abgeschaut: Dinkelbaguettes

Habt ihr es schon gemerkt? Der Frühling ist da! Die Sonne verwöhnt und heute nach Strich und Faden verwöhnt und die Vitamin-D-Speicher werden wieder aufgefüllt. Endlich!
Zeit, den Grill wieder auszupacken und loszubrutzlen - nicht fehlen dürfen natürlich ein gutes selbstgebackenes Baguette und eine ordentliche Portion Kräuterbutter!



Das Rezept habe ich mir bei Lutz vom Plötzblog abgeschaut - hier geht es zum Originalrezept.
Ich habe mich genau daran gehalten, da man Lutz als Fachmann durchaus vertrauen kann und mir nichts ferner läge, als an seinen Rezepten herumzuschrauben. So habe ich mangels ausreichender Gehzeit lediglich die Hefemenge ein wenig erhöht und außerdem gleich die doppelte Menge zubereitet.




Ganz so schön wie bei Lutz sind meine Baguettes mangels Übung und dem richtigen Zubehör nicht geworden, aber dennoch super lecker. Ich sollte wirklich öfter backen...

Einen sonnigen Sonntag euch allen!