Seitenwechsel

Sonntag, 14. Juni 2015

Längst überfällig: Spargelpasta mit Mohn und Zitrone

Hoppla! Nur noch 10 Tage Spargel und hier gab es noch so gar kein Rezept in dieser Saison. Sorry! Unverzeihlich! Wir haben selbstverständlich fleißig Spargel gefuttert, aber meist "langweilig" mit Schinken und zerlassener Butter o.Ä., und dafür braucht ihr sicher kein Rezept.
Neulich allerdings gab es eine leckere Spargelpasta, die ich euch nicht vorenthalten möchte...

REZEPT für 2-3 Personen

275 g Pasta nach Wahl (bei mir Eiernudeln)
1 EL Butter
600 g Bruchspargel
4 EL Sauerrahm
1 Bio-Zitrone
eine Handvoll Basilikumblätter
1 Kugel Büffelmozzarella (125 g)
1 EL Mohn
1 Knoblauchzehe
2 große Frühlingszwiebeln
4 Scheiben mild geräucherter Schinken
ggf. Parmesan oder Grana Padano




Das Weiße der Frühlingszwiebeln und die Knoblauchzehe hacken und in der Butter andünsten. Spargel waschen, schälen und in 1,5 cm große Stücke schneiden. Zu den Zwiebeln geben und bei mittlerer Hitze etwa 8 min braten. In der Zwischenzeit die Pasta al dente garen und den Schinken in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten, dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mozarella klein schneiden und Schinken in Stücke brechen.
Mohn zum Spargel geben und kurz mit anbraten, dann Nudeln hinzufügen, umrühren, Sauerrahm, abgeriebene Zitronenschale und Schinken sowie Mozzarella unterrühren und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei ausgeschalteter Platte und geschlossenem Deckel kurz stehen lassen, damit der Mozzarella schmilzt. Derweil den Basilikum hacken. Untermischen und die Pasta auf Teller verteilen, nach Belieben noch geriebenen Parmesan oder Grana Padano darüberstreuen.



Eine schnelles, sommerliches Gericht mit Sucht-Potenzial, wie ich finde... und nun entschuldigt mich - meine abendliche Spargelprotion ist fertig :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen