Seitenwechsel

Sonntag, 21. Juni 2015

Für Mutige: Spargel mit Lachs und Schoko-Zabaione


Kurz vor Spargel-Toresschluss habe ich noch eine eher ungewöhnliches Gericht für euch: Spargel und Lachs mit Schokoladen-Sauce. Ja, ihr habt richtig gelesen, SCHO-KO-LA-DEN-Sauce. Genauer gesagt: Schokoladen-Zabaione, bestehend aus Eigelb, gutem (!) Weißwein und weißer Schokolade. Die Idee für diese Sauce habe ich auf einem Rezept-Kärtchen gefunden, das mir beim Aufräumen in die Hände fiel, und mir kurzerhand als Basis für meine Variation ausgeliehen.
Da es nur noch ein paar Tage Spargel gibt, habe ich das Ganze zum Abschluss eines schönen Tages heute zum Abendessen serviert -  mein Liebster war zwar zunächst skeptisch, letzlich aber doch überzeugt. Insbesondere mit dem Lachs harmoniert die Sauce gut, also nur kein Stress, ohne Spargel geht es auch...


REZEPT für 2 Personen

300 g Lachsfilet mit Haut
8 Stangen Spargel
4 Kartoffeln
1 Eigelb
50 ml trockener Weißwein
Limetten- und Zitronensaft
25 g weiße Schokolade
Salz
Pfeffer
Cayenne-Pfeffer
Olivenöl
Butterschmalz

 
Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Kartoffeln schälen und ggf. halbieren oder vierteln, je nach Größe. Spargel mit etwas Olivenöl und Zitronensaft und ggf. einer Prise Zucker beträufeln, salzen und in Alufolie wickeln. Im Ofen 20-30 min garen, er sollte noch Biss haben. Derweil die Kartoffeln in Salzwasser kochen.
Fischfilet abbrausen, trocken tupfen, halbieren und mit Zitronensaft säuern sowie salzen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Lachsfilet auf der Hautseite scharf anbraten, bis die Haut stark bräunt, dann wenden, Haut abziehen und diese Lachsseite ebenfalls salzen. Die Hitze auf kleine bis mittlere Stufe reduzieren und sanft weiter braten, dabei noch einmal wenden. Kurz vor Ende der Garzeit von beiden Seiten pfeffern. In der Zwischenzeit die Zabaione zubereiten: Eigelb mit Weißwein im heißen Wasserbad dickcremig aufschlagen, Schokolade raspeln und unterrühren. Mit Zitronen- sowie Limettensaft, Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer abschmecken, nochmals im Wasserbad aufschlagen und mit Fisch, Spargel und Kartoffeln servieren.


Und? Traut ihr euch?
Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche!

1 Kommentar:

  1. Uii wirklich sehr sehr exotisch dieses Gericht:-)
    Es sieht aber lecker aus, also vielleicht probiere ich es doch einmal aus;-)) Sonnige Grüße aus meinem Hotel Südtirol Meran

    AntwortenLöschen