Seitenwechsel

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Pünktlich zum heiligen Abend: Christstollen

Heiligabend, meine Lieben! Ich hoffe, ihr habt alles vorbereitet und könnt euch nun in aller Ruhe auf einen schönen Abend mit euren Lieben freuen?
Zur Feier des Tages möchte ich euch heute noch schnell, praktisch kurz vor Toresschluss, meinen Christstollen vorstellen:


Gut vier Wochen lagerte das gute Stück im Keller und hatte so genügend Zeit zu reifen. Die Vorbereitung war - zugegeben - recht aufwendig, hat sich aber gelohnt. Dafür, dass es der erste Versuch war, habe ich nämlich richtig viele nette Komplimente bekommen! Das schönste war "besser als gekauft"...
Wenn ihr Ende November /Anfang Dezember des nächsten Jahres also auch keine Mühen scheuen wollt, empfehle ich euch folgendes Rezept, das ich mir aus verschiedenen Rezepten zusammengebastelt habe.

REZEPT für 2 große Stollen

1 kg Mehl
450 g Süßrahmbutter
200 g Zucker
etwas Salz
etwas Muskatnuss, frisch gerieben
1/2 Tonkabohne, gerieben
1/2 TL Ingwerpulver
2 Würfel Hefe
200 ml Milch
600 g Rosinen
75 g Orangeat
75 g Zitronat
200 g gehackte Mandeln
120 ml Rum
5 Gewürznelken
2 Kardamom-Kapseln
2 Muskatblüten
1 Bio-Zitrone
4 EL Vanillezucker
200 g Butter (flüssig) zum Bestreichen
reichlich Puderzucker


Am Vortag die Rosinen und Mandeln sowie Orangeat und Zitronat mit dem Kardamom, den Nelken, den Muskatblüten und der abgeriebenen Schale der Zitrone in Rum und dem Saft der Zitrone einweichen (alternativ könnt ihr natürlich gemahlene Gewürze verwenden).
Am nächsten Tag alle Temperaturen auf Zimmertemperatur bringen, Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde formen. Lauwarme Milch hineingeben, etwas Zucker einrieseln lassen und die Hefe hineinbröckeln, ein wenig Mehl einrühren. Vorteig so 20 min gehen lassen. Anschließend Süßrahmbutter, Zucker, Salz, Muskatnuss, Tonkabohne und Ingwerpulver hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten (das geht in die Arme! - was gäbe ich doch für eine vernünftige Küchenmaschine....).
45 min gehen lassen, dann Gewürze aus der Rosinen-Mandel-Mischung fischen und Früchtemix unter den Teig kneten - nur ganz kurz! Erneut 30 min gehen lassen, dann in 2 Teile teilen und zu Stollen formen (gute Anleitungen gibt es im Internet). Auf einem mit Backpapier belegten Blech nochmal 30 min gehen lassen, derweil den Ofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Stollen etwa 30 min backen, dann mit Folie abdecken und weitere 30-40 min backen. Immer mal wieder nachschauen und am Ende der Backzeit evtl. Temperatur reduzieren (175°C) und weiter backen, bis der Stollen fertig ist, sollte die Zeit noch nicht gereicht haben (Stäbchenprobe).
Herausnehmen, noch heiß rundherum mit der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen und mit Vanillezucker bestreuen. Komplett abkühlen lassen, dann mit der restlichen Butter rundherum bestreichen, kurz warten und dick mit Puderzucker bestäuben.
Fest in Alufolie wickeln und min 4 Wochen an einem kühlen Ort ruhen lassen.





Damit wünsche ich euch ein frohes Weihnachtsfest, schöne und besinnliche Stunden mit euren Lieben und natürlich einen guten Appetit beim Weihnachtsessen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen