Seitenwechsel

Freitag, 8. August 2014

Muss sein: Aprikosen-Pizza

Manchmal muss es eben Pizza sein - und nicht etwa die fertige aus dem Karton und der Folie. Auch nicht die vom Lieferdienst. Okay, vielleicht die vom Lieblingsitaliener. Aber auch die nicht heute.  Nein, heute muss es eine knusprige, selbstgemachte Pizza sein. Mit einem Belag, den man nach Lust und Laune selbst zusammenstellt und die man dann gaaaanz gemütlich und genüsslich verspeist.
Gerne auch mal mit Obst, wegen der Vitamine und so...
 

REZEPT für 2 Personen

Pizzateig nach diesem Rezept
250 g Büffelmozzarella
etwas Parmesan, frish gerieben
6 EL Pizzasauce nach diesem Rezept
4 Scheiben luftgetrockneter Schinken
4 kleine Aprikosen
einige Zweige Zitronenthymian
nach Belieben etwas gehackten Knoblauch
Salz und Pfeffer


Ofen auf 250°C (Umluft) vorheizen, Blech bzw. Rost mit aufheizen (sonst kühlt der Ofen zu schnell ab). Pizzateig in 2 Portionen teilen und rund ausrollen, evtl. auf mit geölte und Grieß bestreute Pizzableche legen. Mit je 3 EL Pizzasauce bestreichen, Mozzarella in Scheiben schneiden und zerzupfen, auf dem Teig verteilen und mit etwas geriebenen Parmesan darauf streuen. Aprikosen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden. Pizzen mit Aprikosenspalten und Schinken (zerzupft) belegen, evtl. etwas gehackten Knoblauch darüber streuen und am besten nacheinander einige Minuten backen, bis der Boden knusprig ist. Herausnehmen, leicht salzen, mit Thymian und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer bestreuen - genießen.



Super für laue Sommerabende auf der Terrasse. Mit einem Glas Weißwein für mich und Rotwein für den Liebsten...







Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen