Seitenwechsel

Freitag, 25. Juli 2014

Geschummelt: Pochierte Eier mit Hollandaise, Räucherlachs und Schmorgurken

Ach Steph. Musst du mir immer den Mund wässrig machen? Ernsthaft, jedes mal, wenn ich deinen Blog durchstöbere bekomme ich Hunger und möchte am liebsten sofort loskochen - völlig egal, ob es ein Frühstücks-Rezept ist und ich es mir um 21 Uhr ansehe. Als ich eines Abends Eggs Benedict und Eggs Florentine entdeckte, wäre ich beinahe in die Küche gerannt. Mangels Zutaten blieb ich jedoch erstmal sitzen und geduldete mich sogar noch bis zum Morgen meines ersten Urlaubstages. Der musste zelebriert werden: Eigentlich wollte ich zu Feier des Tages Eggs Florentine machen, habe aber keinen Spinat bekommen und musste etwas improvisieren. Mit Schmorgurken und selbstgemachten Guten-Morgen-Brötchen (ich bin kein großer Toastie-Fan) hat es aber auch super geschmeckt...


REZEPT für 2 Personen

1 Guten-Morgen-Brötchen
2 Scheiben Räucherlachs
ca. 1/4 Salatgurke
1 Lauchzwiebel (nur das weiße)
etwas Butter
2 Eier
Dill
Salz
Pfeffer

Hollandaise nach diesem Rezept (halbierte Mengen!)


Salatgurke waschen, in Scheibchen schneiden und mit gehackter Lauchzwiebel in Butter anbraten und kurz schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Dill würzen, abgedeckt beiseite stellen. Eier pochieren und Hollandaise zubereiten (so).
Bei den Eiern schummele ich immer ein wenig, da bislang jeder Versuch, Eier zu pochieren, in die Hose ging: Ich nehme ein bisschen leicht geölte Frischhaltefolie und lege eine Kaffeetasse damit aus. Dann salze ich sie leicht, schlage ein Ei hinein und knote die Folie über dem Ei zu einem Päckchen zusammen, welches ich an einen Kochlöffelstiel hänge. Diesen lege ich quer über einen Topf mit knapp siedendem Wasser und koche das Ei so 4 Minuten...
Dann jedenfalls Brötchen halbieren, mit warmen Gurken belegen, Lachs darauf verteilen, auf jede Hälfte ein Ei setzen. Hollandaise darüber gießen und mit Dill bestreut servieren.

Ein Deluxe-Frühstück für verschlafene Sonntage :)
Das wird es sicherlich nochmal geben, bestimmt auch mal im Original mit Stephs Frühstücksmuffins und Spinat...

In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen