Seitenwechsel

Samstag, 1. Februar 2014

Samstag ist Suppentag: Kartoffel-Sellerie-Suppe mit Trüffelschaum

Suppe gab es früher, als wir noch klein waren, oft samstags. Meist Linsensuppe oder Erbsensuppe, manchmal auch Kartoffeleintopf. Mit Würstchen. Ich war nie ein Suppenkasper, besonders Linsensuppe fand ich immer klasse. Mit einem knackigen Würstchen (oder zwei) und einem ordentlichen Schuss Essig. Das gilt natürlich auch noch heute, aber ein wenig Abwechslung schadet bekanntlich auch nicht, also kommt hier das Rezept für eine leckere, vegetarische Kartoffelsuppe mit Sellerie.

REZEPT für 4 Personen

Für die Suppe:
1 EL Olivenöl
2 kleinere Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
400 g Knollensellerie
750 g Kartoffeln (mehlig kochend)
1,2 Liter Gemüsebrühe
evt. 1 Schuss Weißwein
200 g Sahne
4 große Stängel Thai-Basilikum
Salz
Pfeffer
Muskat

Für den Schaum:
300 ml Milch
3 EL Trüffelöl
Salz
Pfeffer

außerdem:
etwas Grünes zum Bestreuen


 Sellerie und Kartoffeln schälen, würfeln. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Alles in etwas heißem Olivenöl anschwitzen, dann mit Brühe und einem Schluck Weißwein (optional) ablöschen und zugedeckt weich köcheln (etwa 25 min). Dann Sahne und Basilikumblätter hinzufügen und noch etwa 5 min kochen. Suppe pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und beiseite stellen. Milch separat erhitzen, salzen und pfeffern und Trüffelöl hinzufügen. Mit dem Pürierstab schaumig aufmixen. Suppe auf Schalen verteilen, jeweils einen Klecks Schaum darauf geben und mit etwas Grünzeug bestreuen.

Inspiration: Lust auf Genuss (12/2013), wie immer frei Schnauze abgewandelt

Schönes Wochenende euch allen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen