Seitenwechsel

Sonntag, 20. Oktober 2013

Fast blütenweiß: Zimtblüteneis

Als wir aus dem schönen Südtirol wieder heimgekehrt waren, wo ich vor der Berghütte sitzend mit unglaublichem Ausblick hausgemachten Apfelstrudel genießen konnte, war mir auch zu Hause nach einem schönen Stück Apfelstrudel. Am liebsten mit Eis! Ich liebe es, lauwarme Strudelstücken mit ein bisschen kaltem Eis im Mund zergehen zu lassen! Dieses Zusammenspiel aus warm und kalt, dazu die Aromen der Äpfel, der knusprige Teig, die zarte Vanillenote... Hmmmm...
Moment, sagte ich gerade Vanille? Hoppla...Vanilleeis/Vanillesauce ist zwar der Klassiker zum Strudel, aber mir war irgendwie nach experimentieren. Zudem mag mein Liebster Zimt nicht so gerne, weshalb ich ihn ausnahmsweise nicht in die Apfelfüllung gegeben habe. Ich allerdings mag Zimt zu Äpfeln sehr, sehr, sehr gerne! Was also tun? Simone von Pi mal Butter hat ein schönes Rezept für Zimtblüteneis - perfekt! Bei ihr gab es dazu Crèpe Suzette, ich habe es mir kurzerhand für meinen Strudel geliehen und nur ein klitzekleines bisschen abgeändert...

REZEPT für ca. 850 ml 
300 g Sahne
300 g Milch
4 g Eigelb
80 g Zucker
15 g Vanillezucker
18 Zimblüten, im Mörser grob zerstoßen



Sahne, Milch, Zucker und Zimtblüten aufkochen, dann zugedeckt etwa 30 min ziehen lassen. Eigelb in einem großen, flachen Topf verquirlen, heiße Milch-Sahne-Mischung in einem dünnen Strahl dazugießen und stetig rühren. Dann bei mittlerer/kleiner Hitze unter ständigem Rühren mit einem Silikonspatel auf etwa 78° erhitzen, bis die Masse deutlich andickt. Dann durch ein Sieb in eine Schüssel gießen, in einem kalten Wasserbad kalt rühren und im Kühlschrank einige Stunden, besser über Nacht, gut durchkühlen lassen. Dann in der Eismaschine in etwa 30 min cremig gefrieren lassen, in eine vorgekühlte Schüssel umfüllen, Eisoberfläche mit Frischhaltefolie bedecken, Schüssel schließen und min 2 Stunden im Tiefkühler nachgefrieren lassen.


Es hat wirklich ganz wunderbar zum Apfelstrudel gepasst. Seit kurzem bin ich ein richtiger Zimtblüten-Fan, das Aroma ist irgendwie zarter und nicht so scharf wie das der Zimtrinde...
Übringens: Mein Liebster, der bekam Vanilleeis (die hintere Kugel). Auch selbstgemacht...

Habt einen schönen Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen