Seitenwechsel

Freitag, 30. August 2013

Räumungsaktion: Pasta mit grünen Bohnen, Kartoffeln und Parmesan

Ihr Lieben, ich bin total entspannt. Gerade bin ich aus einem einwöchigen Urlaub im schönen Südtirol zurückgekehrt - es war soooooooo klasse! Tolle Landschaft, schöne Wanderungen und nicht zuletzt gutes Essen haben uns den Alltagstress, das Studium und was man sonst so alles im Kopf hat vergessen lassen. Mehr dazu und zur kulinarischen "Ausbeute" später...
Leider ging die Woche viiiiieeeeel zu schnell vorbei, ab sofort heißt es wieder selbst kochen, waschen, putzen. Na gut, ersteres fällt mir ja bekanntlich nicht schwer...
Allerdings muss ich dafür erst mal einkaufen, denn vor dem Urlaub gab es hier die große Kühlschrank-Räumung. Ich werfe ja nur ungern Lebensmittel weg, daher wurde in den Tagen vorher wirklich NIX mehr gekauft und einfach verwertet, was noch da war. Am letzten Abend wurde es dann so langsam wirklich knapp: Ein angebrochenes Päckchen Nudeln, ein paar Bohnen, eine Handvoll Kartoffeln, eine halbe Zwiebel, Knoblauch und ein letzter Rest getrocknete Tomaten sowie ein halb volles (leeres?) Becherchen Sahne und ein Stückchen Parmesan... Bislang war mir die Kombi Kartoffeln und Nudeln eher suspekt, doch angesichts der eher dürftigen Vorräte beschloss ich, den beiden eine Chance zu geben. Ich war angenehm überrascht - lecker!

Somit gibt es heute das nächste Rezept, dass ich gern zu Uwes Event mit Staatl. Fachingen beisteuern möchte. Mit der Aktion soll Geld für eine Organisation gesammelt werden, die notleidenden Menschen den Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen will. Für jedes eingereichte Rezept spendet Staatl. Fachingen 10 Euro, maximal 3 Rezepte pro Blog sind zugelassen - die möchte ich auf jeden Fall vollmachen! Mein erstes Rezept habe ich vor dem Urlaub bereits eingereicht, hier ist Nummer 2 und für das dritte im Bunde fällt mir bestimmt auch noch etwas ein...

 HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser


Ein schnelles, leckeres Sommergericht, das sich gut zur Resteverwertung eignet und angenehm satt macht.

REZEPT für 4 Portionen
250 g kurze Pasta
350 g grüne Bohnen (geputzt)
2 EL Olivenöl
4 kleinere Kartoffeln (250 g)
4 getrocknete Tomaten in Öl
1/2 Knoblauchzehe
1/2 Zwiebel
Salz, Pfeffer
1/2-1 TL Piment d'espelette (alternativ 1/2 TL andere, mild-fruchtige Chiliflocken)
einige Zweige Thymian
100 g Sahne
Parmesan
geröstete Pinienkerne (nach Belieben)
einige Blätter (Thai-)Basilikum




Die Bohnen in Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser 2 min blanchieren. Kartoffeln schälen, abwaschen und in 0,5-1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein hacken, getrocknete Tomaten klein würfeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze etwa 5 min braten, dann die Bohnen hinzufügen und 10 min mitbraten. Kurz vor Ende der Garzeit die Zwiebeln, den Knoblauch, abgezupfte Thymianblättchen und die getrockneten Tomaten hinzufügen, alles salzen und pfeffern. Während Kartoffeln und Bohnen braten, die Nudeln in Salzwasser bissfest garen (noch nicht ganz "al dente"), abgießen und, sobald auch die Zwiebeln gläsig sind, zum Gemüse in die Pfanne geben. Sahne angießen, alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer und Piment d'espelette abschmecken.




Auf Pastateller verteilen und mit gerösteten Pinienkernen (hab ich leider vergessen), frisch geriebenem Parmesan und Basilikum servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen