Seitenwechsel

Donnerstag, 18. Juli 2013

Neugierig ?: Brioche Burger Buns


Alle Welt spricht über diese Burger Buns.
Sie sollen der Wahnsinn sein.
Geschmacklich super.
Einwandfreie Konsistenz.
Einfach nur lecker.
Die sagenumwobenen Brioche Burger Buns.
Uwe von highfoodality schwört darauf (hier), ebenso Chef Hansen (hier). Letzterer hat damit einen ganz unglaublichen Burger, den Ducksparagus, gebaut - der Knaller.
Gekaufte Buns haben mich bisher auch nicht überzeugt - meist sind die Brötchen dermaßen krümelig und irgendwie dünn, dass sie sich, sobald ein bisschen Sauce sie berührt, sofort auflösen. Und besonders toll schmecken sie auch nicht.
Die Brioche Burger Buns haben mich also von Anfang an neugierig gemacht. Nicht zuletzt wegen der Lobeshymnen, die Uwe und Alex auf sie gesungen haben.
Lange, lange, bin ich um sie herumgeschlichen, bis ich mir das Rezept für die Brioche Burger Buns schlussendlich für unser kleines Grillevent neulich vorgenommen habe.
Mein Fazit: NIE WIEDER ANDERE BUNS!
Vielen, vielen, vielen Dank, für dieses Rezept, ich bin völlig überzeugt!


REZEPT für 8 große oder 9 normale Burger Buns

75 ml warme Milch
150 ml warmes Wasser
1/2 Würfel frische Hefe
2 EL Zucker
2 Eier
220g Mehl Typ 1050
240g Mehl Typ 405 und Mehl zum Arbeiten
2 TL Salz
60g weiche Butter
weißer und schwarzer Sesam



Milch und Wasser mischen, Zucker darin auflösen, Hefe hineinbröseln ud verrühren. Ein bisschen stehen lassen, bis sich Schaum bildet. Mehl und Salz mischen, Hefeflüssigkeit, Butter und ein Ei hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen, zwischendurch 2-3 mal kneten.
Danach nochmal durchkneten und 8 oder 9 gleich große Kugeln formen, flach drücken und auf einem mit Backpapier belegten Backblech abgedeckt nochmal eine halbe Stunde gehen lassen. Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
1 Ei mit etwas Milch verschlagen, Teiglinge damit bestreichen und weißen sowie schwarzen Sesam darüber streuen.
1 Schälchen mit heißem Wasser in den Ofen stellen, dann die Brötchen etwa 15 min backen, bis sie schön goldbraun sind. Auf einem Gitter auskühlen lassen...





...und dann, frei nach Geschmack mit deinen Lieblingszutaten, einen Burger daraus bauen.

Kommentare:

  1. Super, freut mich, dass die Buns bei dir auch so toll ankommen und auf Anhieb funktioniert haben!

    AntwortenLöschen