Seitenwechsel

Sonntag, 23. Dezember 2012

Endspurt: Karamell-Likör

Der heilige Abend rückt näher (naaaa, schon aufgeregt?) und seit gestern bin ich fertig!!! Na gut, fast, ich muss noch das ein oder andere Teil muss ich noch nett einpacken, aber das mache ich morgen früh ganz in Ruhe. Aber alles andere ist erledigt, die Crème Brulée für morgen abend steht gerade im Ofen und gestern habe ich die letzten Geschenke produziert.
Karamell-Likör stand noch auf meiner Liste. Da dieser sich laut Rezept gekühlt etwa 4 Wochen hält, wollte ich ihn erst kurz vorm Fest herstellen, damit die Beschenkten ihn nicht sofort vernichten müssen.
Gestern war es dann soweit, und solltet ihr noch ein Mitbringsel für die Silvesterparty oder Ähnliches suchen, kann ich das hier nur empfehlen, super leicht gemacht! Man sollte sich allerdings noch etwas vornehmen, bügeln, putzen, backen, was auch immer, denn die Wartezeit zwischendurch beträgt ca. 3 Stunden...




Rezept für 5 Flaschen à 250 ml und einen Rest zum Probieren


2 Dosen gezuckerte Kondensmilch à 400 g 
750 ml brauner Rum 
1 Vanilleschote

Die verschlossenen Dosen in einen mit Wasser gefüllten Kochtopf stellen und das Wasser zum Kochen bringen und ca. 3 Stunden köcheln lassen. Die Dosen müssen die ganze Zeit von Wasser bedeckt sein. Dann etwas abkühlen lassen, damit man sich beim Öffnen nicht die Finger verbrennt und den karamellisierten Inhalt (das Zeug ist unheimlich zäh!) mit dem Rum und dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote pürieren. In ausgekochte Glasflaschen füllen und verschließen.
Kühl gelagert hält sich das Ganze laut Rezept (aus der Lust auf Genuss 13/2012) etwa 4 Wochen.

(Entschuldigt das schreckliche Foto, da war wieder mal ÜBERHAUPT kein Licht und ich war gezwungen, mit Blitz zu fotografieren...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen