Seitenwechsel

Dienstag, 14. August 2012

Vergessen?: Espresso-Schoko-Parfait

Oh man, da wollte ich als krönenden Abschluss meines Nudel-Abends noch ein leckeres Dessert zaubern, und was mach ich? Ich vergesse, das Rezept, bzw. die passende Zeitschrift, einzupacken! Das muss die Aufregung gewesen sein...
Da stand ich also, ohne Mengenangaben und Rezept, ganz auf mich allein gestellt in der Küche.
Da hilft nur eins: Überlegen, was noch an Zutaten und Arbeitsschritten im Kurzzeitgedächtnis weilt und: Improvisieren!

Für das Espresso Parfait:

100 ml Milch
60 g Zucker
3 EL Espresso-Bohnen, grob zerstoßen
3 Eigelb
200 g Schlagsahne

Für das Schoko-Pafait:

3 Eigelb
75 g Zartbitter-Kuvertüre
60 g Zucker
200 g Schlagsahne

Für die Sesam-Hippen:

100 g Zucker
50 g Sesam


Für das Espresso-Parfait die Bohnen mit der Milch aufkochen, 10 min köcheln lassen und zur Seite stellen. Sahne steif schlagen. Eigelbe mit Zucker über dem heißen Wasserbad kurz aufschlagen, dann die Milch durch ein Sieb dazugießen und dickcremig aufschlagen. In einer Schüssel mit Eiswasser kalt schlagen, dann die steif geschlagene Sahne unterheben, auf 9 Portionsförmchen verteilen und etwa eine Stunde einfrieren.
Für das Schoko Parfait Sahne steif schlagen, die Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen, Eigelbe mit Zucker ebenfalls über dem heißen Wasserbad dickcremig aufschlagen, Schokolade unterrühren. Wieder kalt schlagen und die Sahne unterheben. Die Masse auf die vorfrosteten Espresso-Parfaits verteilen und 6 Stunden gefrieren.

Zucker in einer Pfanne karamellisieren, den Sesam einrühren und die Masse auf Backpapier gießen. Ein zweites Papier auflegen und mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Kühl stellen, damit das Karamell fest wird und vor dem Servieren in Stücke brechen.
Die Parfait-Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, auf Teller stürzen und mit etwas Minze und Sesam-Hippen garniert servieren.

Was soll ich sagen? Kam ganz gut an :)
Die Idee hatte ich aus der Lust auf Genuss (13/2011), aber wie gesagt, ich musste improvisieren...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen