Seitenwechsel

Samstag, 28. Juli 2012

Nachgereicht: Espresso - Panna Cotta

In letzter Zeit bin ich schon ein wenig vergesslich! Vielleicht hat die Sonne mir zu dolle auf den Kopf geschienen in den letzten Tagen (hach, war das schön!), vielleicht ist es aber auch nur die vorlesungsfreie Zeit, die meinen Stressfaktor (trotz Arbeit, die nimmt mir leider niemand ab) doch deutlich herabgesetzt hat. Jedenfalls hätte ich beinahe vergessen, euch das Rezept für den Nachtisch zum Grillen von neulich zu verraten!
Das hole ich hiermit nach, bitte sehr:


Zutaten für 5 Portionen

400 g Sahne
350 ml Milch
2 Vanilleschoten
75 g Zucker
2 EL Kaffee- oder Espressobohnen
6 Blatt Gelatine
400 g Himbeeren (TK)
3 EL Puderzucker
2 EL Brombeerlikör
1 Spritzer Zitronensaft
evtl. Himbeeren und Minze zum Garnieren



Vanilleschoten halbieren und auskratzen, die Kaffeebohnen im Mörser leicht anstoßen. Mark, Schoten und Bohnen zusammen mit Zucker, Milch und Sahne in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen, bei kleiner Hitze etwa 10 min köcheln lassen. Währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Topf vom Herd ziehen, einige Minuten abkühlen lassen, die Gelatine ausdrücken und in der Flüssigkeit auflösen. Das Ganze durch ein Sieb in 5 kalt ausgespülte Portionsförmchen füllen und mindestens 5 Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren die (aufgetauten) Himbeeren mit Puderzucker und Brombeerlikör pürieren, durch ein Sieb streichen und etwa die Hälfte auf 5 Teller verteilen. Panna Cotta darauf stürzen, mit etwas Soße übergießen und mit Himbeeren sowie etwas Minze garnieren.

Kommt sicherlich auch gut als Sonntags-Dessert... Ein schönes Wochenende euch allen!

Kommentare:

  1. Sehr schön angerichtet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Das war übrigens das einzige Panna Cotta, das heil geblieben ist beim Stürzen ;)...

      Löschen