Seitenwechsel

Sonntag, 27. Mai 2012

Ganz fix: Spargel in Schnittlauchsoße mit Lachs-Schnitten

Ich fasse mich kurz, es ist noch soooo schön draußen und die Terrasse lockt. Ihr wollt bestimmt auch noch ein bisschen das schöne Wetter genießen, daher gibt's hier nur schnell das Rezept unseres heutigen Abendessens...

Rezept für 3 Personen


Für den Lachs:

1 Baguette
Butter
370 g frischer Lachs
60 g brauner Zucker
Schale von 1,5 Bio-Zitronen
1,5 TL Dill, getrocknet (war kein frischer mehr da)
30 g Meersalz
10 Pfefferkörner, schwarz
5 Wacholderbeeren
1-2 EL Kapern
2 Eier
nach Belieben Kräuter zum Garnieren

Lachs abbrausen und trocken tupfen. Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Salz fein mörsern. Mit Zucker und Zitronenschale sowie Dill mischen und den Lachs mit der Mischung einreiben. Lachs und Beize in einen Gefrierbeutel geben, möglichst die ganze Luft rausdrücken, fest aufrollen und verschließen, dann 24 Stunden im Kühlschrank "vergessen".
Am nächsten Tag die Eier in kochendem Wasser ca. 8,5 min hart kochen, abschrecken und in kaltem Wasser abkühlen lassen. Etwa 1 Stunde vor dem Essen den Lachs aus dem Kühlschrank nehmen, die Kapern und die Eier klein hacken, Baguette schräg in Scheiben und mit Butter bestreichen. Lachs gegen die Fasern schräg in dünne Scheiben schneiden, auf die Baguette-Scheiben legen und Kapern und Eier darauf verteilen. Evtl. mit Kräutern garnieren.



Für den Spargel:

1kg weißer Spargel
1 Stück frischer Ingwer (ca 1,5 cm)
1 kleine Zwiebel
2 Lauchzwiebeln (waren noch da)
ca. 250 ml Gemüsefondbrühe
50 ml Weißwein
2 TL Senf
100 g Schlagsahne
Schnittlauch
1 EL Honig
Meersalz
etwas Butter
etwas Speisestärke


Den Spargel waschen, schälen, die holzigen Enden abschneiden. Gemüsebrühe mit den Spargelenden und ein paar Schalen aufkochen und etwa 20 min sanft kochen lassen. Ingwer schälen, Zwiebeln und Lauchzwiebeln (nur die Köpfe) abziehen und beides fein hacken. Zwiebeln und Lauchzwiebeln in einer großen Pfanne in etwas Butter glasig anbraten, Ingwer hinzufügen und mit dem Spargelsud und Weißwein ablöschen. Senf und Honig einrühren, Spargel in die Pfanne geben und mit Meersalz bestreuen. Deckel drauf und alles einmal aufkochen. Bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten kochen, dann die Sahne hinzugießen und weitere 5-7 min kochen lassen, evtl mit einer Gabel in den Spargel stechen, um den Gargrad zu prüfen.
Derweil den Schnittlauch waschen, trocknen und fein schneiden, unter die Sahne rühren, bei Bedarf die Soße im Speisestärke andicken und alles mit den Lachs-Schnittchen servieren.



Das Rezept für den Lachs stammt aus der neuen Ausgabe der Lust auf Genuss (06/12), mal wieder eine sehr schöne Angabe. Da ich mehr Lachs hatte, musste ich ein bisschen frei Schnauze anpassen.
Die Grund-Idee für den Spargel hab ich von brigitte...

Und jetzt entschuldigt mich, ein Gläschen Wein wartet auf mich...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen