Seitenwechsel

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Wer suchet, der findet... vielleicht...: Kürbiskern-Parfait

Die Suche hat vielleicht ein Ende: Gerade bin ich dem perfekten Nachtisch für Weihnachten ein gutes Stück näher gekommen, ich kann ihn noch schmecken und kann mich insgeheim freuen, dass noch 2 Portionen in meinem Gefrierfach darauf warten, genüsslich verspeist zu werden... Eine weitere Idee hätte ich zwar noch, die ich gerne versuchen möchte, aber dieses Dessert tritt auf jeden Fall die Rotweinbirne und auch die Spekulatius-Mousse gehörig in den Hintern!

Rezept für 4 Personen

2 Eigelb
Mark von 1/2 Vanilleschote
60 g Zucker
3 cl Kürbiskernöl
250 g Sahne
Kürbiskerne, Zucker



Sahne sehr steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Zucker, Vanillemark, Kürbiskernöl und Eigelbe in eine Metallschüssel geben und über dem heißen Wasserbad aufschlagen, bis sich eine homogene Creme bildet. Kurz in einem kalten Wasserbad abkühlen und die Sahne mit einem Schneebesen gut unterrühren. In 4 Schälchen füllen und mindestens 6 Stunden gefrieren lassen. Ca 15 min vor dem Servieren aus dem Eisfach holen und in den Kühlschrank stellen. Derweil Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, etwas Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen. Parfait auf Teller stürzen (bei Bedarf die Schalen kurz in heißes Wasser tauchen) und mit den Kürbiskernen servieren.



Das schmeckt sooooooooooo gut, werde ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf für die Feiertage behalten. Meine Schälchen standen vielleicht einen Tick zu lange im heißen Wasser, sodass das Parfait außenrum schon leicht flüssig wurde, aber nichtsdestotrotz war's super lecker, cremig und einfach fantastisch!

Kommentare:

  1. kann ich mir gut vorstellen, dass das nussige kürbiskernöl als parfait super sein muss!!! :D

    AntwortenLöschen
  2. Lustig, dass du das schreibst, mein Freund meinte direkt: "Lecker, schmeckt wie Nusseis!"
    :)

    AntwortenLöschen