Seitenwechsel

Mittwoch, 28. September 2011

Kartoffelpuffer mit Apfelmus

Die deutsche Woche ist ja leider kürzer ausgefallen, als geplant, da unter anderem ein Weinfest die Planung durcheinander warf. Sorry!
Deshalb gab es heute nochmal was Bodenständiges: Ganz simple, aber leckere Kartoffelpuffer! Mjam.
Damit ist es dann erst mal genug mit gutbürgerlicher Küche, wie ich finde. Gar nicht so einfach, sich nur auf deutsche Gerichte zu beschränken. Irgendwie will einem, obwohl es doch soooooo viele leckere Sachen gibt, bei der Essensplanung einfach nichts einfallen...
Also ich bin schon ganz froh, dass ab jetzt auch wieder etwas exotischer gekocht werden darf :)

Zutaten für 2 Personen

700 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Eier
85 g Mehl
1 EL Speisestärke
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
neutrales Öl zum Ausbacken



Normalerweise sollte man zunächst das Apfelmus bzw -kompott zubereiten. Der Apfelsaft wurde beim Einkauf vergessen und Lust hatte ich auch nicht wirklich, daher hab ich ausnahmsweise geschummelt und gekauftes verwendet.
Ist das Kompott "gekocht", sollte man sich besser auf die Couch verziehen und jemand anderen die Puffer zubereiten lassen, denn man riecht danach verdächtig nach Frittenbude... Unschön.
Jedenfalls: Kartoffeln und Zwiebel schälen (lassen) und in eine Schüssel reiben (ich find's grob am leckersten). Ei, Mehl und Stärke dazugeben, gut vermischen und die Masse ordentlich mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und nacheinander mehrere Puffer beliebiger Größe ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, bei Bedarf im Ofen warmhalten. Mit Apfelkompott servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen