Seitenwechsel

Sonntag, 11. September 2011

Trostspender: Birnen-Ziegenkäse-Tarteletts

Heute war's ja mal so RICHTIG ungemütlich draußen. Grau, nass und kalt. Dabei hatte der Tag doch so schön angefangen!
Im Heimatort meiner lieben Omi war Fischereifest. Da fahren wir jedes Jahr zusammen hin. So auch heute: Den grauen Himmel im Hinterkopf haben sie und ich uns entsprechend mit Regenjacken gerüstet, sind ins Auto gehüpft (okay, gelogen, meine Omi kann nicht mehr so gut hüpfen) und zum Teich gefahren. Und haben da die leckerste Forelle überhaupt gegessen. Diese kam frisch aus dem Räucherofen, war noch warm und einfach wahnsinnig gut. Zwei dieser leckeren Exemplare liegen auch jetzt im Kühlschrank und warten nur darauf, morgen abend mit Bratkartoffeln verspeist zu werden.
Das Ganze hat mich jedoch noch nicht vollständig über das mistige Wetter hinweg getröstet, und so musste abends auch noch was leckeres auf den Teller. Da es jetzt - ich traue mich kaum es zu sagen - wohl Herbst ist, gab es ein entsprechend herbstliches, aber wirklich gutes Abendessen:




Zutaten für 6 Tarteletts (10cm Durchmesser)

1 Rolle frischer Blätterteig
3 Birnen
1 EL Honig
1 Rolle Ziegenkäse (150 g)
Salz, Pfeffer
Thymian




Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 6 Tartelett-Förmchen fetten, aus dem Teig 6 passende Kreise ausstechen und in die Förmchen legen. Die Birnen schälen, achteln, das Kerngehäuse entfernen und jeweils 4 Spalten auf den Teig legen. Den Ziegenkäse in dünne Scheiben schneiden und auf den Birnen verteilen. Salzen, pfeffern und mit Thymian bestreuen. Etwas Honig auf jedes Törtchen träufeln und ca. 30 min backen.


Bei uns war das keine Vor- sondern die Hauptspeise. Für jeden gabs 2 Tarteletts und dazu Feldsalat mit einem fruchtigen Dressing aus Heidelbeeressig. Ich fand's toll! Der Ziegenkäse in Kombination mit den Birnen...Hmm. Rezeptidee aus der Saveurs 2/2011.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen